Donald Trump und die Wahl

Gewitter – Grimlawina oder die Welt im Aufruhr

6.11.20

Blitz und Donner fegen über mich hinweg. Der Regen trommelt auf mein Dach. Aufwachen, aufwachen und so sitze ich schon morgens um fünf im Bett, lese die neuesten News und gehe selbst durch den Sturm meiner Gefühle. Das Wetter paßt zu der Dramatik, die wir da draußem sehen.

Die USA Wahlen – ich verfolge sie, bin immer wieder wach.  Aber wie naiv. Hat sich doch die ganze letzte Zeit gezeigt, das die Mainstreammedien unter der Herrschaft des Regimes, der Regierungen stehen, stehen sie auch in der Wahlnacht unter der Fuchtel von dem Gewollten. Ein Joe Biden muß gewinnen, um die Weltherrschaft in die Hände der Demokraten, in die Hände der chinesischen KPD zu legen. Und wenn es nicht freiwillig geht, wird halt ein bißchen nachgeholfen. Wahlbetrug, der sich schon in der Nacht abzeichnet.

Es ist schon merkwürdig, das alle nachgereichten Briefwahlzettel nur für Biden stimmen und es geht nicht um ein paar wenige, sondern um  Hundertausende. Das riecht nach Manipulation. Es ist schon merkwürdig, das Postbeamte angewiesen werden die Briefwahlzettel mit dem Stempel vom Vortag, also dem Wahltag, zu versehen. Es ist schon merkwürdig, das die Auszählungen gestoppt werden und Mitarbeiter die Wahlurnen zum Zählen mit nach Hause nehmen wollen. Es ist schon merkwürdig, das keine republikanischen Wahlbeobachter zugelassen werden. Und es ist schon merkwürdig, das Briefwahlzettel zu Gunsten von Trump weggeworfen und entsorgt werden.

Ein Donald Trump redet schon seit Monaten vom möglichen Wahlbetrug bei den Briefwahlen. Doch hier bei uns in Europa, in Deutschland, ist es einem ja nur Recht. Trump ist der Böse und muß weg. Egal mit welchen Mitteln.

Gerade jetzt in Deutschland erleben wir es ja: Die Coronamaßnahmen werden angezogen, in Düsseldorf besteht Maskenpflicht im Freien und wehe dem, der sie nicht ordnungsgemäß trägt: 2.500 Euro Strafe.  Das alleschlimmste jedoch ist, das im Hintergrund Gesetze gebastelt werden, die uns auf Dauer, gesetzlich verankert unser Freiheit nehmen. Jederzeit darf die Regierung einschränkende Maßnahmen erlassen, die Zwangsapp kommt und Reisefreiheit gibt es nur bei der Impfung.  Freie Wahlen können verzögert oder ausgesetzt werden. Und das alles gesetzlich verankert. Da helfen uns dann auch keine Gerichte mehr. Meine schlimmsten Befürchtungen vom Frühjahr werden wahr, fast wahr. Noch ist es nicht durchgegangen.

Ist das Demokratie? Nein, das ist die Ermächtigung einiger Weniger, die über uns hinweg herrschen wollen. Sie dienen nicht dem Volk, sondern wir haben ihnen zu Diensten zu sein. Ich sehe diese Gefahr und es ist nicht nur ein Gewitter irgendwo weit weg, sondern genau hier bei uns. Es rollt schon über unsere Köpfe und ersten Bltze zucken umeinander.

Ja, so viele stehen auf, sind aufgestanden gehen mutigst auf die Straßen für unsere Freiheit, für unsere Selbstbesstimmtheit. Sie riskieren Kopf und Kragen, Karrierabbruch, Gewalt, Verhaftungen usw. Es sind so viele mutige Menschen auf der Straße, europaweit die sich gegen die sog. Hyghienediktatur auflehnen und sagen nicht mit uns. Wie war das noch? Es ist Krieg und keiner geht hin – es ist Diktatur und keiner macht mit. Der Lappen vor dem Mund ist das neue Zeichen für das Regime, das über uns herrschen will.

Schaffen wir das alleine? Schaffen wir das mit unseren friedlichen Demonstrationen? Kommt es zu einem Volksaufstand, der dann vielleicht nicht mehr nur friedlich ist? Die Querdenkerbewegung hat sich dem friedlichen Weg verschrieben – wie lange noch können wir auf die Straße gehen?

Längst wissen wir doch das dieser Kampf gegen Hyghienediktatur und Einschränkung unserer fundamentalen Grundrechte, ein Kampf ist der weltweit geschieht. Wollen wir uns weltweit so unterdrücken lassen, das unsere Selbstbestimmung verloren geht und selbst unser Körper und Geist kein Tabuthema mehr ist.

So wie ich es verstehe ist ein Donald Trump angetreten um genau diesen Kampf auf Weltebene zu führen und zu gewinnen. Er hat dieser Weltelite, von der wir wahrscheinlich nur einen Bruchteil kennen, den Kampf angesagt. In einem dieser Bilderbergtreffen, dem Weltwirtschaftsforum hat er sinngemäß gesagt, da macht er nicht mit. Er ist angetreten dieser Machtelite auf höchster Ebene entgegen zu treten. Und das das nicht nur einfach mal in vier Jahren Regierungszeit aus dem Hut gezaubert wird, müßte jedem klar sein, der sich ein bißchen mit der Materie beschäftigt.

Wie eine riesige Krake oder eine häßliche Spinne hat sich die Elite über die Welt verbreitet und ihre giftigen Fäden gezogen. Ein Netz aus Korruption, Erpressung und menschenfeindlichsten Aktionen haben die Regierungen gekapert. Corona gehört zu ihrer giftigen Infiltration dazu. Ein Donald Trump und seine ganze Mannschaft im Hintergrund arbeiten seit vielen Jahren daran, dieser Korruption ein Ende zu setzen. Sie folgen einem Plan.

Naja, jetzt bist du aber wohl ganz abgedriftet höre ich so manch meiner Kritiker sagen. Wenn ich mich getäuscht habe, werde ich es zugeben. Wenn ihr euch getäuscht habt, werdet ihr es auch zugeben?

Ohne diesen Plan wären sie nicht da, wo sie jetzt sind. Immer wieder höre ich den Satz, vertrau dem Plan, der sich in den Q Drops enthüllt. Die Q Anons versuchen zu verstehen, zu interpretieren und liegen auch manchmal falsch in der Auslegung. Zu kryptisch, zu verschlüsselt, doch wenn es passiert, fällt es einem wie Schuppen von den Augen.

Wirkliche Operationen auf höchster Geheimebene können auch nur im Verborgenen geführt werden. Hier geht es nicht nur um die USA, sondern es geht um unsere ganze Welt: Wollen wir eine globale Weltherrschaft, die uns unser Denken, Tun und Handeln vorschreibt, in dem wir zu Marionetten einiger Weniger werden?

Oder wollen wir eine friedliche Welt, in der wir in unserer individuellen und nationalen Unterschiedlichkeiten miteinander auf dieser Erde leben, ohne uns zu zerfleischen und anzugreifen? Darf es auf dieser Erde eine Vielzahl von interessanten Staaten geben, die eigenständig und verantwortlich handeln und deren Überschrift ein tolerantes Miteinander ist und kein grenzenloser Wirrwarr und Hickhack um die sog. besseren Plätze.

Wir haben Platz für alle auf dieser Erde. Und wenn endlich unser weltweites Finanzsystem wieder menschlich wird, dann werden alle Menschen auf dieser Welt auch wieder Chancen für ein gutes Leben haben.

Ein Trump ist angetreten für den Weltfrieden. Er selber hat keine Kriege angefangen. Ganz im Gegenteil. Er bringt verfeindete Parteien zusammen, läßt sie Abkommen und Friedensverträge schließen. Hier bei uns in Europa nur Bashing. Trump wird als der große Spalter gesehen. Dieses Narrativ wird von unseren Medien unterstützt.

Trump – das Feindbild, Trump der Böse, dem es nur um Macht geht. Dabei ist er angetreten, um unsere Freiheit zu verteidigen.

Und Biden oder die Demokraten, die Guten,  wollen unsere Welt in die Hände von Chinas KPD spielen, also in ein System in dem Überwachung und Fremdbestimmung an der Tagesordnung sind.

Doch dies wird nicht im Mainstream berichtet und oft muß man auf ausländische Medien zugreifen, um sich eine Meinung bilden zu könnnen, um diese Dinge überhaupt zu erfahren.

Ich vertraue einem Trump und ich vertraue diesem Plan an dessem Ende vielleicht noch ganz andere Dinge zum Vorschein kommen. Und ein Trump wird sich die Wahl nicht stehlen lassen. Das ist gewiss. Aber so wie er immer sagt: die Menschen müssen es sehen, bevor sie es glauben, sie müssen es erleben. Und so müssen wir auch dieses Spiel der Wahlmanipulation erleben, so dass die Masse erkennt, wie sie an der Nase herumgeführt wird. Wir müssen erkennen, das wir in einer Art Scheindemokratie gelebt haben und die wichtigen Entscheidungen über unsere Köpfe hinweg getroffen wurden und werden. Corona ist das beste Beispiel dafür. Hier wird eine Agenda abgearbeitet und gnadenlos durchgezogen zum Wohle von wem wohl??????

Ein Trump war vorbereitet auf diesen Wahlbetrug und er hat seine Vorkehrungen getroffen, die ans Tageslicht kommen, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Wie sagt man so schön: wenn die Nacht am Dunkelsten ist, ist das Licht ganz nah!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.