Te rae o te karaka – ein alter Maori-Ort

P1000857oder  von Whatamango-Bay über Karaka-Point nach Rarangi   über eine kleine feine kurvige Gravelroad

Fröhliche Weihnachten bekomme ich morgens um halb fünf auf mein Tablet von meinem Schwesterl, die gerade dabei ist, ein leckeres Weihnachtsfutter zu kreieren. Verschlafen simse ich zurück und dreh mich nochmal um. Es wird zwar schon hell, aber meine Augendeckel wollen nochmal zuklappen.
Sonne und der hier so typisch kehlige Vogelgesang wecken mich dann endgültig um 7 auf.Das ist eine gute Kaffeezeit!

P1000844 P1000845 P1000846 P1000855

 

 

 

 

 

Ich fahre zwei Kilometer zurück zu dem Karaka-Point. Hier haben die Maoris in alten Zeiten kleine Häuser, sog. Pa’s gehabt und kleine Verteidigungswälle gebaut. Ich schau mir die Grashügel und Graslöcher an, aber vor allem diese tolle Aussicht auf den Queen Charlotte Sound und den Wanderweg auf der gegenüberliegenden Bergkette, dazu das blaugrüne Meer. Es ist fantastisch.

P1000860 P1000862 P1000870 P1000878

 

 

 

 

 

Bis zur Oyster Bay ist die Straße klein und noch geteert. Laut meinem Führer sind die folgenden 20km Gravel Road gut befahrbar… also los Brummeli schnurr und so rolle ich langsam bergauf und ab. Die Sicht ist traumhaft – ich fahre von einer Bucht zur nächsten. Manche sind privat und,oder alte Walfänger Stationen. Das ist Marlborough Sound pur!

P1000885
Die Robin Hood Bay ist gut besucht- es ist ja Weihnachten! …so rolle ich weiter. Erst jetzt kommen mir auf dieser Gravel Road Fahrzeuge entgegen.

P1000880 P1000888 Oben am Berg ist ein toller Aussichtsplatz, der auch ein potentieller freier Übernachtungsplätz wäre. Für mich ein wunderbarer Frühstücksplatz!

Mein Ziel ist White Bay. Ab hier ist die Straße wieder geteert und entsprechend voll ist es.. Ich finde kaum einen Parkplatz, geschweige denn einen Übernachtungsplatz.

P1000893 P1000892White Bay hat auch einen großen hellen begehrten Sandstrand… ich wandere ein bißchen den Trail Richung Rarangi und oben am Paß schaue ich hinüber und sehe, dass es so viel freien Platz gibt. Brav schnurrt mein Brummeli dort hin und stellt sich wunderbar unter einer Pinie auf.

 

P1000896 P1000903 P1000851 P1000900

 

 

 

 

(GPS: S 41.39289 E 174.047 ) Nach einem kleinen, sehr kurzen Erfrischungsbad im Pazifik ( es hat sicherlich nur 17 Grad) wandere ich noch hinüber zur Monkey Bay, schlüpfe in die Höhle, seh aber kein Glühwürmchen …. und beobachte eine zeitlang eine Familie mit zwei jungen Burschen, so 10 Jahre oder jünger. Sie haben sichtlich Spaß miteinander und keine Angst vor kaltem Wasser und das fällt mir hier in Neuseeland auf ….Kinder werden sehr gemocht.
Noch ein bißchen am Strand sitzen und dann verziehe ich mich in mein kleines Schneckenhaus.

P1000919 P1000920 P1000923 P1000925

 

 

 

 

Fast ein Wasserpflanzen -Tanz….

Comments (2)

  1. Hans-Christian

    Antworten

    Liebe Safar,
    danke für Deine vielen Eindrücke! Hier ist es nass und regenerisch! Auch meine Weihnachtsstimmung hält sich sehr in Grenzen!
    Wir gestalten es ruhig, nur einige Besuche stehen in den nächsten Tagen an!
    Fühle Dich ganz lieb gedrückt!

    Dein Bruder Hans-Christian

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Ja, dann schicke ich Dir mal ein bisschen Wärme von hier rüber!
      Viel Spaß mit den Besuchen und alles Liebe auch an Moni von Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.