Mount Taranaki

P1080250Der Fuji in Neuseeland,auch Mount Taranaki genannt,

Limestonefelsen an der Westküste

und Zauberwald auf der Nordinsel…

alles was mein Herz begehrt.

 

14.3.

 
Eigentlich will ich ja nur einen schönen Aussichtsplatz für mein Frühstück. Ich biege in Waverli-Beach ab. Es ist noch Ebbe und so kann ich auf schwarzen, eisenhaltigen Sand durch diese herrlichen Kathedralen strolchen.

 

P1080188 P1080193 P1080204 P1080227 P1080230 P1080243

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist schon fantastisch, wie die wilde Brandung die Höhlen in den Felsen schnitzt. Ich höre förmlich, wie das Wasser am Felsen nagt und ihn langsam aushöhlt. Gut, dass Ebbe ist, denn die Flut ist wie ein scharfes Schnitzmesser und da möchte ich nicht dazwischen geraten.

In sicherer Entfernung vertilge ich mein Frühstücksbrot und fahre weiter Richtung Fuji, oder auch Mt. Taranaki genannt. Er hat sich in Wolken verhüllt und ich kann ihn nur ahnen.

 

P1080257P1080399Trotzdem fahre ich hinauf bis zu den „Dawson-Falls“. Dort darf man am Parkplatz übernachten und es gibt eine schöne Wanderung durch den wilden grünen, verhangenen Zauberwald. Denn auch auf der Nordinsel gibt es ihn. Brummeli kriegt ein feines Plätzchen am Rand und ich meine Wanderschuhe an die Füße.

 

P1080269 P1080271 P1080292

 
P1080298

 

 

 

 

Und dann geht es hinein zu den Baumhexen und Traumgeistern, zu den Gnarts und knorrigen Wächtern, die sorgsam darauf achten, dass keiner vom Weg abkommt.

Schon seit uralten Zeiten stehen sie da, genährt vom Wasser des Dawson Rivers und schauen genau hin, wer da so entlang kommt. Ihre dicken Wurzeln verzweigen sich auf dem Weg und machen sich ganz breit, absichtlich? ,- eine Aufmerksamkeits-Schule. Längst bin ich vom großen Weg abgebogen zu kleineren verschnörkelten am Fluß entlang.

 

P1080318 P1080377 P1080385 P1080396

 

 

 

 

 

Auf vielen kleinen Stufen rauf und runter, über Wurzeln, eng an Farnen vorbei führt mich dieser verschlungene Pfad hinunter zum Wasserfall, eine herrliche Naturdusche, aber saukalt. Ich beschließe „dreckert“ zu bleiben und wandere über urralte Stufen wieder zurück zum Auto. Ja, so liebe ich das.

 

 

P1080388 P1080397

Zuhause wird meine große neue, grüne Plastiksalatschüssel eingeweiht. Sie sieht aus wie Glas, schön kitschig. Irgendwo war ich in einem 3 Dollarladen und habe endlich eine gefunden, die mir gefällt.
Um acht wird es dunkel und ich bin schon drin, weil dunkel werden auch heißt, es wird kühler. Der Herbst hat wirklich Einzug gehalten.

 

P1080402Aber innen mit Fleecedecke ist es warm und kuschelig. Zum Schreiben bin ich zu faul, ein bißchen lesen und dann klappen meine Augendeckel zu.

GPS: S 39° 19′ 26“ E 174° 06′ 13“

Comments (2)

  1. Ulrike Klammer

    Antworten

    Hallo, liebe Safar,
    auf diesen Fotos sieht man ja förmlich die Gnome, Elfen und Waldgeister, wie sie dir zuwinken!
    Ich hoffe nur, dass sie dich nicht entführen und du dort bleibst – denn ich spüre, dort bist du in deinem Element.
    Aber vergiss nicht: wir hier freuen uns schon auf deine Rückkehr.

    In diesem Sinne – wünsche ich dir noch viele schöne Plätzchen und verwunschenen Wälder – bis dein Flieger startet.

    Liebe Grüße
    Ully
    (heute soll hier mal ein Frühlingstag kommen)

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Liebe Ully, weißt du, Elfchen, Gnome und sonstige Geisterleins freuen sich sehr über meinen Besuch hier und laden mich ein, hier und da ein wenig oder auch ein wenig mehr in ihre Welt zu schnuppern…. sie haben mir aber auch ins Ohr geflüstert, daß ihre Verwandten da im fernen Europa sich genauso über einen Besuch freuen und außerdem muß ich ihnen, das habe ich versprochen, so einiges von hier erzählen. Und wenn wir bei uns unsere Augen aufmachen, finden wir sie auch!!!
      Natürlich komme ich wieder und freu mich sehr, sehr auf euch alle!
      (Im übrigen habe ich heute die Nachricht erhalten, dass mein Womo die OP gut überstanden hat und nun mit einem neuen Herzchen auf mich wartet. So steht Oberprombach und all unseren tollen Aktivitäten nix mehr im Weg!)
      Ich freu mich und einen lieben Umarmer und Gruß an die Wanderclique … Herta und Uli und bis bald
      Safar
      und ich drück Daumen, dass es nun endlich Frühling wird und hier soll noch ein bißchen mehr Sommer sein!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.