Klippen, Sand und Kina- Beach

IMG_3811

oder nochmal zum Cape Farewell, Wharaniki-Beach und zurück nach Kina….

 

30.Januar

Heute möchte ich an den Klippen entlang zum Leuchtturm, den ich nämlich gestern gesucht, aber nicht gefunden habe, zu dem besonderen Strand und last not least zum Aussichtspunkt des Cape Farewells. Ich war nämlich gestern „nur“ am Spit Farewell, dieser großen Sanddüne ganz am Ende.

IMG_3793 IMG_3795 IMG_3798 IMG_3799

 

 

 

 

 
Um acht bin ich mit allem fertig und kurze Zeit später am ersten Haltepunkt, dem Lookout von Farewell. Ein Foto oder auch zwei und dann gehts weiter zum Leuchtturmparkplatz. Durch grasbewachsene Dünen und groben Steinen schlängelt sich der Weg hinauf und die Aussicht oben ist traumhaft.
Ein Päarchen aus Auckland begegnet mir und wundert sich, daß jemand schon so früh unterwegs ist. Wir reden nett miteinander, über ihre Deutschland bzw. Europatour und ich über das tolle Neuseeland. Sie empfehlen mir noch ganz dringend die Wharaniki-Beach, die ja auf meinem Plan steht.

IMG_3800 IMG_3816Nächster Halt ist besagte Beach, die wieder über einen Schlängelpfad und Sandwüste zu erreichen ist. Ich habe mir mein Frühstück in Form von Blaubeeren mit Milch eingepackt. Große Felsskulpturen im Meer erwarten mich und die Felsen spiegeln sich im nassen Sand. Es ist Ebbe. Ich wandere ein bißchen umeinander bis ich ein Plätzchen für meine Beerenzeit finde.

IMG_3822 IMG_3828 IMG_3834 IMG_3838 IMG_3841 IMG_3842

 

 

 

 

 

 

 

 
Zurück gehts anstrengend die „Sandberge“ wieder hinauf, nach dem Motto drei Schritte vor und zwei zurück. Ich treffe nochmal mein nettes Päarchen und wandere weiter zum Lookout des Cape Farewell. Gatter auf, Gatter zu und noch so 200m fahren, dann bin ich am Parkplatz. Ein paar Schafe laufen umeinander, aber sie laufen weg, wenn ich ihnen zu nahe komme. Oben nochhmal ein Blick zu den Felsen. Robben sind leider keine da.

 

IMG_3847Jetzt habe ich den Farewell Point wirklich in aller Ausführlichkeit genossen und die Wolken am Himmel zeigen schon die Wetterveränderung an. Kein Wunder, daß ich ein bißchen doofe Laune habe. Ich gebe dieser aber nicht so viel Raum in mir, dazu ist die Landschaft zu schön! Lieber erforsche ich noch einen Flußlauf mit Kletterfelsen!

 

IMG_3853 IMG_3854Als Überrnachtungsplatz habe ich Kina-Beach bei Tasman im Kopf.

 

 

 

Ein nettes Kiwi-DIMG_3855reierpaar begrüßt mich und zeigt mir einen Platz hinter ihrem Womo, der noch frei ist. Sie haben gerade Happy Hour und wir reden ein bißchen über’s Reisen und ihr Land und ich erfahre, daß abends eine nette Lady kommt, die 5 Dollar kassiert. Ich habe meine Hecktüren auf und die Wellen platschen fast in mein Womo (aber nur fast!). Da habe ich Glück gehabt, den Tasman, Nelson und diese ganze Gegend ist absolut eine Touri- und Kiwi-Hollydaygegend. Und am Wochenende fahren ganz viele einfach hierher zum Relaxen. Meine Nachbarn sind aus Nelson.

IMG_3860 IMG_3862Mit Renate und Ben, zwei Womo-Sterne, die jetzt auch hier in Neuseeland unterwegs sind, maile ich und wir werden uns auf der Nordinsel treffen.

Dann gibts ein gemütliches Fresschen mit einem Glas Vino und meine abendliche Schreibsession beginnt.

GPS: S 41° 11′ 05“ E 173° 03′ 56“

Comments (2)

  1. Gabriela

    Antworten

    Hi Safar, ich hoffe die „doofe Laune“ist vorbeigezogen, wie dieWolken. Da kannst Du Dir vorstellen, was ich hier für „doofe Laune“habe bei Kälte Schneematsch,ab und zu Glatteis und immer schön Grau in Grau. Also da bist Du jetzt absolut auf der Sonnenseite des Lebens.
    Was für traumhafte Strände!!! Da könnte ich mir vorstellen mal ein bis mehrere Tage mit Nichtstun zu verbringen , mich vom Meer „beplätschern“zu lassen und auf ein Schwätzchen mit einer Robbe zu warten….
    Ach ja der Delphinausflug war schön zu lesen, besonders das Kreiseln mit diesen imposanten Tieren.Aber ich habe mir das Ganze nicht so anstrengend vorgestellt.Die Tatsache,dass man,Frau die Tiere bespassen und unterhalten muss, hat mir aber natürlich besonders gut gefallen.
    Ja wer sind wir denn, dass wir glauben, die freuen sich einfach so, wenn ein paar eigenartige Lebewesen in komischen Anzügen und schlecht schwimmend auftauchen?
    Da habe ich aber was gelernt!!

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Hi du Liebe, ja doofe Laune ist natürlich längst über alle Berge … und diesem Winter-Blues bin ich ja wohl ausgekommen ….juchhuuu!!! Und das Anstrengende mit Delfinchen war wohl einmal der hohe Seegang und das Flossenschwimmen, das für mich so ungewohnt ist. Ich glaube ich habe oft „normal“ geschwommen und dann ist es wie Treppensteigen und du schaufst nur durch ein dünnes Röhrchen …. und dann wollte ich natürlich auch viel Quatsch machen, um Delfinchen etwas zu bieten, was mir ja dann auch gelungen ist. Ja, du hast Recht – wer weiß was sich Delfinchen denken, wie diese komische Horde da auftaucht ….. hahaha …oh jetzt sind sie wieder da – guck mal, was die da alles so anstellen ….hahaha… und brabseln tun sie und und und ….gern wüßte ich, was sie sich so denken über uns ….
      Ich hoffe, Schneematsch verändert sich bald in Frühlingssonne und Wärme, die wünsche ich dir jedenfalls und schick dir mal ne Handvoll rüber und bis bald ganz liebe Grüße von Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.