Widerstand 2020 – unsere neue Partei

oder mit einer großen Vision zu einem neuen Miteinander

24.5.

 

Ich werde immer mal wieder gefragt, wie es weiter geht mit der neuen Partei Widerstand 2020  und wie es überhaupt geht. Ich selber bin von Anfang an dabei, gehöre aber nicht zu den bis heute Verifzierten. Das heißt ich bekomme meine Infos auch nur aus den offiziellern Kanälen.

Hier einfach mal meine Einschätzung:

Bodo Schiffmann, einer der Gründer war einer der ersten, der das Corona-Management hinterfragt hat und mit seiner klaren und sachlichen Stimme, die Zahlen zurecht gerückt hat und immer wieder betonte – Kein Grund zur Panik. Unermüdlich hat er neben Familie und Job recherchiert und seine Videos präsentiert. Und wenn mal was falsch war konnte und kann er einen Fehler zugeben. Schon allein seine ruhige Art, sein Bemühen und seine Menschlichkeit befähigen ihn zu einem großartigen Politiker in einer neuen Normalität.

Es geht mir nicht um Lobhuddelei, sondern ich möchte einfach mal deutlich machen, das die Arbeit, die er auf die Beine stellt, etwas Besonderes lst und wir sollten ihn alle unterstützen und wenn das im Moment auch heißt Geduld zu haben.
Ich habe immer wieder ungeduldige, fast ein bisserl verärgerte Fragen gehört, die so weit gingen an seiner Integrität zu zweifeln. Ich erlebe ihn als jemanden, der seine Vision in die Tat umsetzt. Zusammen mit Ralf Ludwig sind sie ein fähiges Team. Victoria Hamm habe ich zu wenig erlebt (in Videos) und ich glaube einfach, das persönliche Angelegenheiten nicht zur Parteientransparenz gehört.

Die Partei ist mit vollen Elan gestartet und spricht uns alle an. Die Technik war nicht ausgereift und sie haben alle Mühe damit eine ordentliche Struktur aufzubauen, eine parteiinterne Struktur und die Internetstruktur, die es uns dann ermöglicht als Schwarm mit teilzunehmen. Das so etwas nicht von heute auf morgen passiert und das es so manche Fallstricke zu überwinden gibt, ist aus meiner Sicht nur zu veständlich Wir alle, die wir noch nicht veriizierte Mitglieder sind, sollten Geduld haben und auch diesem kleinen Parteitag trauen, in dem erst wieder die Grundlagen für eine funktionierende und rechtsgültige Partei geschaffen wird.
Danach wird es über die Landesverbände und die entstehenden Ortsgruppen sicherlich eine schnelle Möglichkeit zur Verfiizierung geben. Ich bin sicher das schaffen wir vor den Wahlen, denn da soll sie mit in den Bundestag kommen. Das ist die Vision!

Aber jeder kann jetzt schon für sich alleine, einen Punkt ausarbeiten, der ihm bzw. ihr am Herzen liegt und den er gerne im Parteiprogramm wiederfinden möchte. Je konkreter und realistischer so ein Papier ausgearbeitet ist, desto einfacher wird es für die Arbeitsgruppen sein, die letztlich die Thesen zur Abstimmung bearbeiten. . Was liegt an einem selbst am Herzen und wie kann man sich vorstellen, das das politisch durchsetzbar ist. Was muß man alles berücksichtigen, wie könnnte es finanziert werden, was sind die Eckdaten und wie kann man dann in diesem Gerüst ein Bild seiner eigenen Vision schaffen. Das sind unsere Hausaufgaben, die wir jetzt erledigen können! So ist die Wartezeit gut genutzt und wir können dann gleich richtig losstarten und müssen nicht erst noch Brainstorming machen.

In dieser Partei zu sein heißt auch sich selbst verantwortlich zu fühlen und nicht nur irgendwas nachplappern. Und es kommt nicht auf die Größe des Engagements an, sondern auf das ehrlich empfundene Miteinander für eine neue Welt in der Individulität und Temwork sich nicht ausschließen, sondern gegenseitig befruchten.

Die Partei steht für: Freiheit – Machbegrenzung – ein respektvoller und achtsamer Umgang miteinander (gelebte Toleranz)- die Weisheit der Vielen (Schwarmintelligenz Basisdemokratie), Expertenrunden mit unterschiedlichen Meinung bei Krisen oder einschneidenden Entscheidungen.

Im Internet ist die Seite Widerstand 2020 noch fest. Da bei youtube so einige Seiten gelöscht werden gibt es vieles auf dem kostenlosen Telegram Messenger. Einfach installieren und die Kanäle abonieren. So bekommt man direkt Informationen, natürlich auch in Facebook, aber da kenne ich mich persönlich nicht so gut aus.

Widerstand2020.de“   dazu gibt s Informationen von Ralf Ludwig unter „Corona-Pandemie fällt heute aus“, „Querdenken 711“ Wir für das Grundgesetz, interessante Beiträge von Jens Lehnrich im “ ahundredmonkeys.de“, „Dr.Bodo Schiffmann offiziell“.

Ken Jebsen, Rubikon, Achgut, Nachdenkseiten und vieles mehr findet man im Internet über die Suchfunktion.

Und wie sagt man so schön: Wir sind nicht links, wir sind nicht rechts, nicht oben oder unten, wir sind Menschen und wollen uns als Menschen begegnen mit unseren unterschiedlichen Ansichten. Setzen wir uns doch zusammen und reden am großen runden Tisch miteinander Darum geht es! Sich verantwortungsvoll eine wirklich eigene Meinung bilden – das ist der Weg! Und vielleicht fangen wir langsam an die Mechanismen der Manipulation, der Propaganda zu durchschauen, um so aus der Blase der Corona-Verwirrung auszusteigen. Das wünsche ich mir.

Comments (2)

  1. Antworten

    Hallo Safar,
    toll, wie du dich da engagierst und die Werbetrommel rührst!
    Meine Frau und ich sind auch schon seit April dabei (noch nicht verifiziert) und gestern gerade hatten wir schon ein zweites Treffen, um einen (noch inoffiziellen) Ortsverband BGL aufzubauen. Ich glaube (hoffe), da entwickelt sich was!
    LG Martin

    • Safar
      Antworten

      Hallo Martin – ja es ist gut und mit der entsprechenden Geduld kommen wir weiter und ich bin mal gespannt ob sich bei mir in meiner Region was tut. Das kann ich natürlich nur von vor Ort ermittlen. Und so schreibe ich wenigstens!
      Ganz liebe Grüße und ich hoffe auf ein Treffen irgendwann im Sommer
      Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.