USA-Wahl

oder Achterbahn meiner Gefühle

bis zum 8.November

Gut, dass ich eine Internetkarte habe, die mir jeden Tag grenzenloses Internet bietet. So läuft mein Tablet fast heiß, während ich die Nachrichten verfolge. Jeder, der meinen Blog vorher gelesen hat, weiß dass ich ein Trumpbefürworter bin und große Hoffnung auf ihn setze.

Wenn es stimmt, und eigentlich glaube ich, das es stimmt, dann geht es darum die ganze Korruption und Manipulation aufzudecken und den Boden für eine wirklich demokratisches Leben zu bereiten. Nicht nur mit den Wahlen, sondern auch mit so vielen Entscheidungen, die angeblich zum Wohle des Volkes, getroffen wurden. Ich sage nur Corona.

Die Menschen müssen es sehen, sie müssen es erleben, dass sie an der Nase herumgeführt wurden. Die ganzen Lügen müssen aufgedeckt werden. All die Narrative, die uns erzählt wurden, müssen auf den Wahrheitsgehalt untersucht werden. Einfach nur bequem abnicken wird in unserer neuen Welt nicht mehr gehen. Einfach nur glauben, was die Medien uns erzählen, wird nicht mehr funktionieren. Wenn unsere Welt ein bißchen auf den Kopf gestellt wird und das passiert meiner Meinung nach gerade jetzt, stehen uns intensive Zeiten bevor. Habe ich früher den sog. Mainstreammedien fast bedingungslos geglaubt, geht das heute nicht mehr.

Zuviel sind wir in den letzten Monaten getäuscht worden. Zu oft wurde in den letzten Monaten deutlich, dass die Meinung des Volkes, die Meinung von uns, keine Rolle spielt. Wir sollten etwas glauben das nicht wahr ist. Und jede andere Meinung wurde zurückgewiesen und immer schlimmer diffamiert.

Leise und klammheimlich wird versucht, die Infektionsschutzverordnungen in ein Gesetz zu binden, dass dann Merkel und Co. freie Hand gibt, ohne Wahlen erstmal weiter zu machen, einen Notstand wann immer auszurufen und uns unsere Freiheit zu nehmen. Und das hat nix mit Rücksichtslosigkeit der Bürger zu tun, sondern ist der Beginn einer Diktatur, in der wir mehr und mehr überwacht und geknechtet werden. Angst und Panik machen die Menschen blind und der Wunsch, das alles vorbei ist, läßt sie abnicken, was ihren eigenen Untergang einläutet. Demokratie verabschiedet sich gerade.

Mein Wirtschaftsastrologe spricht ja auch von den 5 Jahren bis sich das Neue durchsetzt. Von der Schwere in die Leichtigkeit, vom Erdzeitalter zum Luftzeitalter, vergleichbar mit der Zeit der französischen Revolution. Das der Übergang nicht leicht ist, dürfte uns allen wohl klar sein. Auch wir hier in Deutschland müssen sehen und fühlen, wie uns unsere Freiheit – unsere Grundrechte – genommen werden, um anzufangen zu hinterfragen. Stimmt das denn, was die da sagen und dann fängt man an zu suchen und zu suchen und zu suchen.

Und die Demos zeigen die Unzufriedenheit der Menschen, die nicht einfach fraglos hinnehmen was ihnen serviert wird. Hochachtung habe ich vor der Gewaltlosigkeit mit der von seiten der Demonstranten vorgegangen wird. Es sind wirklich mutige Menschen und Leipzig zeigt wie sie immer mutiger werden und sich auch nicht durch Polizei einschüchtern lassen. 1989 wird wach!

Und jeder einzelne ist gefragt, die Wahrheit für sich zu finden. Erst wenn wir aus tiefer Eigenverantwortlichkeit unser Leben leben und nicht nur aus Bequemlichkeit abnicken, können wir unsere und vielleicht auch eine allgemeingültige Wahrheit finden, auf die sich die Mehrheit der Menschheit bezieht und die sich wahrscheinlich gerade verändert. Ein schmerzhafter Prozess, weil so vieles in Frage gestellt ist, ein lohnender Prozess weil sich neue Horizonte öffnen und ein notwendiger Prozess, weil Lug und Trug ans Tageslicht kommen und damit ausgemerzt werden können. Die neue Normalität muß auf Wahrheit aufbauen und nicht auf Profitgier, Macht und dämonischen Trieben.

Am Ende stehen wir in einem neuen Miteinander. Die Individualisierung, die sich in den letzten Jahrzehnten aufgebaut hat, die Suche der Spirituellen nach Wahrheit und Sinn des Lebens, der Wunsch der Menschen zu tun, was sie wirklich glücklich macht führt zu einer neuen Normalität in der wir miteinander leben und nicht gegeneinander! Dazu muß das Alte zusammenbrechen. In diesem Prozess befinden wir uns. Das Leben an sich ist so kostbar und so spannend und jeder Mensch in seinem Gewordensein so interessant, das wir in unserer menschlichen Entwicklungsgeschichte einfach einen Schritt weiter gehen. Nicht zurück ins magische Zeitalter, sondern in eine Welt, die uns die geistigen Dimensionen unseres Menschseins deutlicher und klarer erscheinen lassen und die nicht im Gegensatz zu unserer materiellen Welt stehen. Unsere Sichtweise wird sich ändern.

Mir kommt es so vor, als ob wir uns durch die Materie, dieses Feste und Greifbare hindurchgearbeitet haben ( wie im Märchen, wo man sich durch den Reisberg futtern mußte) um neue Dimensionen zu erforschen. Ich glaube, wenn wir Quantenphysik mehr und mehr verstehen und es Alltagswissen wird, wird unsere Welt durchlässig. Wir können uns auf andere Kräfte verlassen, die dann spürbarer sind und nicht mehr nur esoterische Spinnerei. Jeder Mensch hat Erfahrungen mit seiner Intuition. Wenn diese Intuition normaler Bestandteil auch unseres sog. weltlichen Lebens ist, kommen wir in der neuen Normalität an.

Dann geht es nicht mehr nur um anfaßbare Beweise, sondern die Mehrzahl der Menschen kann sich auf ein Gespür verlassen, das die Naturvölker schon hatten. Und es wächst zusammen – unser technisches Wissen mit dem Wissen der Urvölker. Und beide Wissen können sich gegenseitig befruchten und öffnen neue Wege in diese Welt. Absolut spannend.

Zurück zum Jetzt in dem wir uns gerade befinden :

Ich bin zuversichtlich auch wenn Biden jetzt erstmal zum Wahlsieger erklärt wird. Von wem eigentlich? Von den Medien und von sich selbst. Die westliche Welt gratuliert schon und sie freuen sich über Bidens Sieg. Offiziell ist noch nichts bestätigt. Wahlbetrug liegt in der Luft. Auch hier wird sich die Wahrheit durchsetzen, davon bin ich überzeugt. Legale Stimmen versus Alle Stimmen, schon allein diese Frage zeigt wo unsere Demokratie steht. Wenn wir erkennen, wie Wahlen manipuliert werden, um Ziele zu erreichen, die der Korruption dienen, dann wird es happig. Wenn wir erkennen, das es nicht nur irgendwelchen Bananenrepubliken weit weg von uns sind, die durch korrupte Herrscher drangsaliert wurden und werden, sondern das hier bei uns und im großen Amerika geschieht, dann ist das schon so was wie ein Tsnunami, der auf uns zurollt.

Schauen wir genau hin, was da passiert. Corona war der Anfang, es geht weiter. Und Trump ist für mich jemand, der genau dieser Korruption den Kampf angesagt hat. Und wenn ich bei der FAZ lese wie Millionen von Amerikanern degradiert und verunglimpft werden, weil sie Trump gewählt haben, dann fremdschäme ich mich für die Arroganz und Überheblichkeit unserer Medien. Wer sind wir denn, das wir den Amerikaner vorschreiben wollen, was richtig und falsch ist. Und wieviel verstehen unsere Mainstreammedien von dem Prozess der in Amerika passiert oder anders gefragt, wieviel sind unsere Medien auch korrumpiert durch die Politik, die unbedingt ihre Agenda durchsetzen will. Da muss natürlich ein Trump ganz ganz gefährlich und böse sein.

Ich verlinke hier nochmal eine Aufzählung von jemanden, der dieses Böse von Trump mal hinterfragt.

Was die Demokraten Ihnen glauben machen wollen

Ich bin überzeugt das es gut ausgeht und das die Wahrheit ans Tageslicht kommt und das Dunkle auflöst. So weit heute meine Gedanken zu dem Geschehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.