Schafe, Fjorde und Samen…

IMG_8261

oder weiter auf der E6 Richtung Alta

mit Abstecher zum Oksfjord

Es ist hell, schon lange hell, obwohl der Himmel sich wieder zugezogen hat. Zeit für meinen Morgenkaffee. Ich denke an meine Wäsche, die draußen fast trocken geworden ist und nehm sie rein. Sicher ist sicher. Ich will grad meinen Wasserkessel aufstellen, da schaue ich auf die Uhr ….upps, es ist erst 1 Uhr nachts und ich bin so wach, wie morgens um 6.
Also Gas wieder abgestellt und zurück ins Bett gekuschelt…

 

IMG_8258 Kurze Zeit später werde ich wieder wach ….es wackelt… nein kein Erdbeben, sondern ein Schaf, dem meine Anhängerkupplung gut gefällt. Es reibt sich und knabbert daran herum. Auch andere Schafe kommen, blöken und finden mein Womo höchst interessant. Ein paarmal muß ich sie noch vertreiben. Und dann schlafe ich bis morgens wirklich um 7, denn da ist die Welt bekanntlicherweise noch in Ordnung. Ein Kaffee und dann verlasse ich den tosenden Wasserfall Richtung Nordkap-Highway bzw. Alta.

IMG_8271 IMG_8252 IMG_8260

 

 

IMG_8283

Kleine, große, enge, schmale, weite und endlose Fjorde erwarten mich heute. Die Straße schlängelt sich an ihnen entlang, über Brückchen, durch lange Tunnels und einem kleinen Paß. An größeren Parkplätzen gibt es jetzt die Souvenierläden von bunt gekleideten Samen.

 

P1030264P1030256P1030257P1030255

 

 

 

 

 

Ich habe nicht wirklich Kauflaune, schau aber was es so gibt. Felle in allen Größenvariationen, Fellschuhe und Mützen, kleine Holzbecher und so allerhand Tingel-Tangel und große Reisebusse, die ihre Kundschaft hier zum Einkaufen animieren.
In einem Nebental suche ich mir zum Frühstück einen Platz am Wasser und schau, ob es am Strand etwas zu erben gibt. Eine deutsche Familie steht hier und sie erzählen mir, daß sie in vier Tagen von Trelleborg bis hier herauf gefahren sind. Jetzt müssen sie sich erstmal ausschlafen. Sie kommen seit 10 Jahren her und entdecken immer wieder Neues. Sie lassen sich einfach von Tag zu Tag treiben. Ich hätte sie gerne nach ihrem persönlichen Zauber von hier oben gefragt, aber dazu kommt es nicht.

IMG_8272 IMG_8273 IMG_8293

 

 

 

 

 
Ich tingele weiter und lande in einem kleinen Fjord mit „Gletscherblick“. Ich hatte gehofft der Weg bis zum Ende wäre fahrradtauglich. Ist er aber nicht und ein dreistunden-Marsch kann ich z.Zt. meinem Knie noch nicht zumuten und einen Bootsplatz gibt es auch nicht.

 

IMG_8294So gibt es nur ein Foto, ein kurzes Hineinschnuppern auf den Trampelpfad und wieder zurück. Ein neuer Nebenfjord wartet und da gibts einen Übernachtsplatz mit Blick auf die Schneeberge und die Fischringe der Zuchtanstalten. Die alte Straße schlängelt sich hier entlang, der Verkehr geht durch den großen langen Tunnel.

 

Ein stiller, langer Fjord gesäumt von hohen, dunklen Bergen und mal wieder graues Norwegenwetter mit kleinen Tropfeneinlagen.

IMG_8301 IMG_8296 IMG_8299 IMG_8300 IMG_8302

 

 

 

 

 
Ich hoffe jetzt inbrünstig das das Wetter in Finnland und Schweden besser ist.

GPS:N 70° 9’12“ E 22° 25′ 05“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.