Nochmal Kauri, nochmal Pazifik ….

IMG_7273

oder über Matakohe und Takatu Point

zurück nach Te Arai Point ….

 

 

4.März

Mein erstes Ziel heute ist Matakohe und das Kauri-Museum. Mein kleiner netter Führer hat es mir wärmstens empfohlen …

IMG_7207 IMG_7208 IMG_7214

 

#

 

 

 
Vorher jedoch halte ich am Dargaville Museum. Es ist noch zu, aber ich kann mit schöner Aussicht meinen Blog hochladen und in der Nähe entsorgen. Gemütlich gehts auf der kleinen SH 12 Richtung Matakohe, vorbei am „Zuckerhut“ und so manchen interessanten Bäumen. Ich kann es doch nicht lassen, sie zu fotografieren, obwohl ich gefühlt mindestens tausende schon habe und auch schönere. Trotzdem, ich brauche ja Bildchen für meinen Blog.

 

IMG_7219 IMG_7221Das Kauri-Museum… es erzählt die Geschichte der Siedler, der Gum-digger, die tief in der Erde jahrhundert- alte Baumharzklumpen suchten; der Baumkraxler, die hoch oben das Harz der Bäume sammelten und der Künstler, die Schmuck und Gebrauchsgegenstände aus dem Kauri-Bernstein und dem Kauriholz fertigten. Letztendlich zeigt es auch die industrielle Verwertung dieser Bäume, die mit riesigen Maschinen massenhaft gefällt wurden …..

 

IMG_7247 IMG_7248 IMG_7249

 

 

 

 

 
IMG_7231Kauris können alt werden, sehr alt, das sehe ich auf dieser mächtigen Baumscheibe. Boah ….
Neuseeland war früher vollkommen mit Kauribäumen bedeckt und heute sind sie fast rar!
Allzu lange halte ich mich nicht darin auf … lebende Bäume und Natur interessieren mich mehr, auch wenn es kein Kauri ist, sondern nur eine schöne verwitterte und verwehte Pinie.

 

 

IMG_7261Ich will doch nochmal auf die andere Seite an den Pazifik und habe Takatu Point im Sinn. Gemütlich schnurre ich dahin und dort …. ein riesiges Schulzeltlager mit Surfkurs und Kajakkurs erwartet mich … auf einem kleinen Stück krummer Wiese könnte ich zwar stehen, aber wo ist das Meer?
Meine zweitletzte Nacht will ich doch am Meer verbringen.
Kurzentschlossen tippe ich die GPS Daten von Te Arai Point in mein Navi und nach einer Stunde bin ich dort. Es sind ein paar gemütliche Kiwis da und ich finde einen schönen Platz mit Meerblick!

 

IMG_7287 IMG_7289Ein Strandsparziergang folgt und mein Abendessen bleibt kalt, weil mein Gas alle ist. Schei…, das hätte doch auch erst am Freitag sein können. Naja, mein Gemüse esse ich als Rohkost und Käse und Trauben passen auch gut zusammen.
Ich überlege noch, ob ich eine neue Gasflasche kaufe…. wichtig ist nur mein Kaffee und da gibts leckeren fertigen Eiskaffee in 4 Square, einem kleinen Supermarkt. Und mein Reis zieht im letzten warmen Wasser in der Fleecedecke für morgen. Tja, so ist das in geliehenen Womos, sie sind nicht so optimal eingerichtet, mit z.B zwei Gasflaschen, wie mein kleiner lieber braver Brumm zuhause. (Auf den freue ich mich riesig! Mei, was habe ich mir den praktisch eingerichtet, im Vergleich zu dem hier!)

IMG_7262 IMG_7265 IMG_7266 IMG_7272 IMG_7274 IMG_7279

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann krame ich schon ein bißchen in den Schubladen und Schränken, nach dem Motto ein bißchen aufräumen und sortieren und mit einem Glas Vino bastel ich mal wieder an meinem Buchstabenkuchen.
Ja diese letzten Tage sind doch schon ein bißchen von Abfahrt geprägt oder anders ausgedrückt, ich fange an mein Seelchen für den Rückflug zu verpacken, damits auch heile wieder zuhause ankommt.

GPS: S 36° 09′ 33“ E 174° 38′ 45“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.