In die weißen Steine von Pag

P1040465

oder Radeln ans Ende von Vir

und mit dem Brumm ans Ende

von Pag nach Lun

 

 

Das Meer ist schon ein bißchen näher gerückt in der Nacht, aber ich steh noch im Trockenen!
Habe gut geschlafen da draußen.- fast auf dem Wasser.  Wolken ziehen umeinander und ich radele den Weg zur Bucht Dabuka.

 

P1040459Rote Erde, ein bißchen Grün und anstatt ganz hinunter zu fahren, will ich erst noch die Straße weiter erforschen …. ein Rundweg führt mich über die halbe Insel wieder zurück zum Auto. So gab es nur einen kleinen Dabuka-Hingucker.
Über Vrsi, dass auch aus vielen kleinen Ferienhäuschen am Ufer besteht gehts weiter nach Pag.

 

Man merkt die Nähe zu Zadar, denn viele Sommerdatschas und Appartements sind hier zu finden, auch viele zu verkaufen.
P1040467 P1040468 P1040473

 

 

 

 

Pag, die Mondinsel leuchtet vertraut weiß auf dunklen Wolken Hintergrund. Mein Wettermann im Ohr verspricht nichts Gutes für die kommenden Tage. Ich erforsche noch einen neuen Stellplatz, nämlich hinter Stari Novalija „Jadra Beach“ – eine steile Straße führt hinauf und als Schotterweg hinunter zu einem großen Parkplatz.

 

P1040476 P1040486 P1040487

 

 

 

 

 

Der Blick geht hinüber zum Velebit und tiefgrauen Wolken. Mir ist noch nicht nach tiefgrau und so fahre ich nochmal hinunter nach Lun – vorbei an den alten Olivenbäumen. Links hinunter zum Meer sind einige Autocamps angegeben. Und weil der Himmel sowieso grau ist, fahre ich zu einem hinunter und bleibe.
IMG_9199Ein kleines Familiencamp ohne Strom, total billig mit Blick aufs Wasser.
Ein Schwimmerli und ein langer Ratsch mit meinen „Nachbarn“, Manfred und Rosi, die sich ihren Peugeot Boxer mit Dangel als 4 Radantrieb haben ausrüsten lassen und viele Jachtelemente verbaut haben. Interessant, er hat vom Kühlwasser einen Wärmetauscher eingebaut, so daß er abends immer heißes Wasser hat. 200W Solar und 240W Batterie und einen Batterie zu Batterielader. Wenn die Starterbatterie voll ist, wird die Womobatterie geladen. Ein Relais bringt nicht die Leistung für AGM Batterien.

Da habe ich mal wieder was  dazu gelernt. Ich würde es mir innen etwas anders gestalten, aber von der Technik ist es so interessant.  Er benützt einen Spirituskocher, wie auf einer Jacht „Orion“, hat eine Webasto Dieselheizung und eine Kompressor Kühlbox. So ist er ganz unabhängig von Gas.

 

IMG_9204 IMG_9209 IMG_9211 IMG_9212 IMG_9214

 

 

 

 

 

 
Es beginnt dann zu regnen und so verkrümmel ich mich nach innnen.
Wenn das Wetter jetzt wirklich so doof wird, wie angesagt, werde ich spätestens übermorgen die Heimreise antreten. Ich würde noch so gerne einmal platschen, aber bei Gewitter, Jugo und Regen macht es nicht wirklich Spaß! Mal schauen, wie es morgen ausschaut!

GPS: N 44° 37’41“ E 14° 47’35“

Comments (2)

  1. Ulrike Klammer

    Antworten

    Liebe Safar,
    seit gestern bin ich wieder zu Hause und so hatte ich heute vormittag zwischen Bus ausräumen und waschen, endlich deine schöne Reisebeschreibung zu lesen, mit etwas Neid muss ich zugeben.
    Und wieder soooo schöne Plätzchen und noch schönere Fotos…..
    Freue mich schon sehr uaf unser Wiedersehen in Andechs.
    Denkst du bitte an mein Dordogne-Tagebuch?

    Ganz liebe Grüße und gesunde Heimfahrt
    wünscht dir die
    Ully

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Liebe Ulrike,
      aber klaro denke ich dran und bin ab heute auf dem Heimweg …. ruf dich an, wenn ich wieder da bin. Freu mich auf dich!
      Liebe Grüße von Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.