Endlich kann ich beim Fahren auch gucken …

IMG_0731

oder das erste Maorihaus und  Wairenga,

die Bridal Veil Falls

13.Dezember

nun sitze ich schon ganz schön entspannt in meinem Brummeli und schnurre gen Süden – das links fahren fühlt sich nicht mehr so fremd an und auch die Länge von meinem Brummeli habe ich langsam kapP1000525iert. Jetzt können meine Abenteuer losgehen, so fühlt es sich heute morgen an. Ausgeschlafen sitze ich mitten im Grünen am Frühstückstisch und plane meine heutige Unternehmung.

 

Zuerst gehts nach Ngaruhawia – einem kleinen, aber bedeutsamen Maori-Ort, am Waikato River. Moosgrün schimmert das Wasser unter den grauen Wolken. Hier wird jedes Jahr, wie ich lese, eine Regatta mit den traditionellen Kriegsschiffen der Maoris aufgeführt. Ich sehe den Königssitz, der in einem traditionellen, aber doch etwas unscheinbaren Versammlungshaus der Maoris untergebracht ist und davor ein Kunstwerk zu Ehren des Königs. Mir fällt auf, wie gepflegt diese Parks sind. Ansonsten ist der Ort klein mit einem Hotel und drei oder vier Geschäften an der Hauptstrasse. Es erinnert mich an Indien.

 

P1000529 P1000532 P1000533

 

 

P1000535 P1000536 P1000539P1000537

 

 

 

 

 

 

 

Ich fahre weiter durch diese grüne, bergige Hügellandschaft. Dahinter ist das Meer. Die Straße windet sich entlang bis zu den Bridal Veil Falls, einem imposanten Wasserfall..Ein Maorimonument begrüßt uns Touris und freut sich, dass wir kommen. Ist doch nett. Erst ein bißchen durch Urwald und ich denke an mein Kinderbuch – Hänschen im Blaubeerwald.Hänschen war so klein geworden, das die Blaubeeren wie große Bäume erschienen.

 

P1000544 P1000543 P1000541Und ich bin jetzt Safarchen im Farnwald – große Farnbäume umgeben mich und irgendwann wird der Blick frei auf den Wasserfall. Erst von oben und dann gehts einige Stufen hinunter, wo man die Gischt förmlich spürt. So ein kleines Flüßchen oder Bächlein macht so einen imposanten Wasserfall.

P1000542 P1000545Die Holzstufen sind alle noch mit einer schwarzen Gittermatte belegt, damit keiner rutscht.Das ist doch menschenfreundlich und vor allem achtsam. Mit den Kiwis kommt man so schnell in Kontakt – oben am Wasserfall frotzeln wir so ein bißchen rum – nehmen wir die one-way route oder retournticket mit Schnauferei die Stufen wieder hoch. Ich hatte gut reden, ich war ja schon wieder oben.

 

P1000551 P1000552 P1000550

 

 

 

 

 

Als Übernachtungssstation habe ich mir mal einen Top Ten Holiday Park ausgesucht …. also einen richtigen Campingplatz mit Power Site, also Stromanschluß und Waschmaschine. Und meine gestrige Erfindung mit den Gardinen ist gut – so fühle ich mich mit Nachbarn links und rechts ein bißchen geborgener. Ein kleiner Sparziergang am Strand entlang, bis meine Wäsche fertig ist, entsorgen und dann verziehe ich mich schon nach innern, weil es abends doch immer kühl wird. Zu dem ganz wilden Strand mit all den Surfern komme ich gar nicht, obwohl es doch hier diese linksbrechende Welle geben soll. Aber ich bin zu müde. Wahrscheinlich gehts heute früh ins Bett oder es gibt noch ein kleines Filmchen namens Whalerider.

Comments (2)

  1. Renate Bertsch

    Antworten

    Liebe Safar,
    aufregende erste Tage für dich.
    Du schreibst einen wunderschönen Blog, und ich verfolge gespannt deinen Weg, da er mich ja, vielleicht mit einigen Abwandlungen demnächst erwartet.
    Mein Handy zählt schon die Tage, 43 sinds noch bis zm Start, die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen.
    Ich freue ich mit dir, dass du diese tolle Rese erleben darfst, und vor allen Dingen freue ich mich, dich zu treffen und Kennenzulernen.
    Bis morgen ( in Gedanken) und per Blog.
    Liebe Grüße
    Renate

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Hallo Renate – ja ich freu mich auch auf euch! Und hier noch ein Tipp für die Vorbereitung: geht am Flughafen Auckland gleich zum Vodafoneshop, da bekommt ihr die Simkarte fürs Tablet 5 Gb und ich habe auch für mein neuseeländ. Handy eine Vodafonekarte -soll die beste Abdeckung haben.Und lasst euch am Anfang Zeit, bis man sich so an alles gewöhnt hat. Hier gießt es heute morgen aus Kübeln und meine geplante Strandwanderung wird verschoben. Liebe Grüße und für euch gute Nacht ….von Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.