Der alte Berberweg zum Gipfel des Tizi-n-test

p1020945und weiter die Tizi-n-test Paßstrasse

durch den aufgefalteten Atlas

hinab bis Marrakesch

 

8.Januar

 

Ich habe nicht so gut geschlafen auf meinem super Aussichtsplatz …. war es zu ausgesetzt oder war es einfach eine dieser Nächte, wo man mal nicht so gut schläft.

 

p1020949 p1020947 p1020952 p1020954

 

 

 

Trotzdem, ich schnüre meine Wanderschuhe um Gipfelstürmer zu werden. Ein breiter Weg führt hinauf mit Weitblick zu beiden Seiten ins Atlasgebirge und Nahblick zu den Antennenmasten, die es mir ermöglichen meinen Blog immer wieder hochzuladen. Also erweise ich denen auch mal meine Ehre. Der Berber-Wirt, dessen Familie in der Wüste lebt, hatte mir von diesem dreistündigen Weg erzählt.

Auf beqemen und stetig ansteigenden Pfad geht es hinauf. Ich blicke zur Straße hinunter, die ich gestern in so vielen Kehren hinauf gefahren bin und in der Ferne sehe ich die Berberdörfer fest an die Felsen geschmiegt. Es ist total ruhig, ab und zu ein Vögel und das gleichmäßige Knirschen meiner Sohlen auf den Steinen. Die Sonne krabbelt immer höher und in der Ferne könnte man das Meer ahnen.

p1020964 p1020959 p1020967 p1020973

 

 

 

 

 

Oben, ein rauschendes kleines Windrad und zu beiden Seiten ausgerichtete Antennen. Danke, ihr ermöglicht unsere problemlose drahtlose Kommunikation.
Genüßlich schlürfe ich meinen zweiten Kaffee, dazu Mandeln, denn mein Brot war knochentrocken, das hätte ich nur noch als Semmelbrösel esse können. Tizi-m-test, ich habe dir alle Ehre erwiesen.

Die Straße – es sind noch 120 km bis Marrakesch ist traumhaft. Langsam schnurrt mein Brummeli vorbei an ´kleinen Bergdörfern, über rote Erde, braune Erde, vorbei an der Moschee Tilim, wo man als Ungläubiger nicht rein darf und als Frau erst recht nicht und entlang des Flusses, der kalt türkisblau hinauf schimmert. Er hat sich sein Bett durch die Felsen genagt.

 

p1020978 p1020981 p1020984p1020986 p1020989 p1020996

 

 

 

 

 

 

 

Irgendwann mal ab Mittags fängt meine Müdigkeit an, boah bin ich müde. Bei einer Rast am Stausee bleibe ich nicht ganz alleine und so gibt es nur einen fetten Kaffee und ich peile den nächsten Campingplatz an, den es gibt und das ist Ourika. Meine Nachbarn hatten mir von dem erzählt. Er liegt zwar nahe an der Straße, ist aber gut geführt. Durch die Stadt und dahinter möchte ich nicht mehr fahren, dazu bin ich zu müde.

 

p1020999 p1030003 p1030011 p1030015

 

 

 

Angekommen, erstmal ausstrecken, ruhen und duseln, danach heiß duschen mit meinen Nachbarn ratschen und die weitere Strecke planen. Früh bin ich im Bettchen und hole allen Schlaf nach.

GPS N 31° 31′ 36.8“ W 7° 57′ 33.1“

Comments (3)

  1. Elvira

    Antworten

    Hi Safar;

    ja, den 3. Pass nach Demnate (also den östlichsten) bitte wirklich nur fahren, wenn ganz sicher feststeht, daß es dort oben nicht noch Schnee hat bzw. oben viel Matsch ist (Tauwetter)……. diesen Pass fahre ich zu dieser Jahreszeit kein zweites Mal !!!!
    lg
    Elvira HN

  2. Elvira

    Antworten

    Hi Safar,
    tolle Fotos ! diesen Pass bin ich ja damals nicht gefahren, aber die beiden anderen, mehr östlich gelegen. Aber das kannst Du ja in meinem Reisebericht nachlesen…..
    Fährst Du auf den SP nahe der Mosche ? der ist zwar nicht schön, aber nur kl. Fußweg zum Platz mit den Gauckler etc. !!!!

    Viel Spass in Marrakesch ! = ein Märchen aus 1.000 und 1 Nacht !

    lg
    Elvira

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Ja, liebe Elvira – deinen Blog habe ich intensivst gelesen und bin mir nicht sicher, ob ich wirklich Demnate fahren will …. das war ja bei dir ganz schön abenteuerlich mit der wirklich nur 2m breiten Straße …. mal sehen und ich habe Vorderradantrieb und da bin ich nicht sicher, ob die Steigungen passen ….
      Kotoubia war herrlich für den Tag zu stehen, aber zum Schlafen fühle ich mich dann draußen doch wohler ….aber wer das Nachtleben mag, für den ist der Platz ideal! Den Touribus habe ich irgendwie verpasst und dann war es mir zu spät. Und weil ich ja doch lieber in der Natur bin, reicht mir dieser eine Tage Zauberstadt ….
      einen ganz lieben Gruß an dich von Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.