Corona Wahnsinn

oder was läuft hier wirklich ab, warum laufen wir noch immer mit dem Mundschutz herum?

„Das gespaltene Land“ ein Gespräch mit Joachim Maaz wirft Licht auf ein mögliches Warum

1.7.

Der Film, dieser unendliche Film geht weiter und all die Schreckenszenarien, an die ich schon im März dachte und hoffte es wären Fake News, bewahrheiten sich. Ich kann es nicht wirklich fassen. Wieso gibt es nicht einen viel größeren Aufschrei darüber, wie wir fast in Massentierhaltung konditioniert, erzogen, kontrolliert und in Angst gehalten werden. Mir kommt es so vor. Bloß nicht zur Ruhe kommmen, bloß nicht über die Lügen nachdenken, sondern mit eingezogenem Kopf seine eigenen kleinen Nischen finden, in der das Leben noch lebenswert sein kann. Im Moment ist es ja noch einfach wir können ein bißchen Sommerurlaub machen, dürfen aufschnaufen, aber nie vergessen, das die zweite Welle kommt, geplant pünktlich nach den Ferien.

Nein so deutlich sagen sie es nicht, aber säbeln mit dem Damoklesschwert hoch über unseren Köpfen. Die zweite Welle – natürlich wird sie kommen. In Tönnies sehen wir es. Menschen werden ohne jegliche Krankheitssymptome eingesperrt, obwohl man mittlerweile weiß, das symptomlose Covid 19 Infizierte das Virus nicht übertragen.
Und überhaupt – stimmt es, dass das Virus erst im Januar in Europa ankam. Mittlerweile weiß man, das in Barcelona im März 2019 das Covid 19 im Abwasser nachgewiesen wurde. Und ein anderer Bericht, eine cannadische Studie redet davon, dass schon 2013 das Virus nachgewiesen wurde, ich glaube im Rahmen einer Grippeerkrankung. Symptome sind ja ähnlich bis gleich und man suchte nicht weiter.
Dr.Wolfgang Wodarg wies in seinem ersten Video darauf hin: woher will man wissen, das das Virus neu ist, wenn man noch nie danach gesucht hat. Mehr und nehr bewahrheiten sich seine Aussagen, aber das sind ja nur alles Fake-News.

Es gibt einen spannenden Film – Die Welle, auf deutsch ca. eine dreiviertel Stunde in Youtube. Spannend und lohnenswert. ‚Ein Film über die Hintergründe des Mitmachens.

Wer profitiert von diesem Corona Wahnsinn? Unsere Welt ist so gestrickt, das keiner etwas nur wegen mir macht, zumindest nicht in der Politik und Wirtschaft. Immer stehen monitäre und Machtbedürfnisse dahinter. Und wie kann man das am besten durchsetzen, indem man die Masse klein und abhängig hält, ihnen mit der Angst und dem sozialen Ausgegrenztsein droht. Die Spaltung der Gesellschaft in die Mainstream-Denker und die Anders-Denker schwächt und öffnen der Massenmanipulation Tür und Tor.

Ein so aufschlußreiches Interwiew von Ken Jebsen mit Joachim Maaz über sein Buch „Das gespaltene Land“ erklärt so vieles und läßt mich nachforschend in mir selber zurück. Meine Frage, wie kommt es das es so viele Menschen gibt, die einfach mitmachen, nicht oder wenig hinterfragen, sich selbst nicht positionieren und eben nicht laut aufschreien? Hier finde ich interessante Anhaltspunkte, die mir das Verhalten erklärbar machen: nicht auffallen und herausfallen aus dem sozialen Miteinander. Die Gefahr des Ausgegrenzt-werdens ist viel zu hoch, der Preis alleine zu stehen vielleicht unerträglich. Nicht böswillig und meistens sogar unbewußt trifft man aufgrund der eigenen Geschichte diese oder jene Entscheidung.

Freiheit entsteht dann, wenn ich mir meiner tiefen Beweggründe bewußt bin, wenn mir deutlich wird welchen Überlebensmechanismen ich folge. Erst dann kann ich frei entscheiden, kann meine Stärke wiederfinden und muß nicht um Liebe und Anerkennung betteln. Ich sag nicht, das das einfach ist.

Ein zweiter Podcast, die Impfallianz an der Macht. Wirklichkeit und Wahn in Zeiten der Corona Pandemie von Franz Ruppert wundert mich fast schon nicht mehr. Es wird bloß immer deutlicher, was ich im April schon so manches Mal dachte und mich immer fragte, sind das nur Fake News. Es erschreckt mich wenn nach und nach all diese News langsam in Gesetze und Verordnungen gegossen werden. Haben sich erstmal die Menschen an Maske und Abstand gewöhnt, gewöhnen sie sich halt auch an Impfpflicht und Überwachungsapp.
Wie der Frosch im heißen Wasser werden wir langsam weich gekocht, willenslos gemacht und zrück bleibt eine amorphe Masse, die brav den Regeln und Narrativen folgt, nur weil die Mehrheit noch Angst vor dem Rausfallen hat.

Ein pfiffiger und kluger Psychologiestudent hat mal die gesamte Corona Entwicklung in ein Video gepackt. Die Zerstörung des Corona Hypes.  Sachlich stellt er Wahres neben Falsches. Mache sich jeder selber ein Bild.Es ist eine Zusammenfassung der letzten Monate.

Ich sehe zu, wie wir langsam mehr und mehr an die neue Normalität der Unfreiheit gewöhnt werden, die neue Normalität der Angst und des Angelogen-werdens,die neure Normalität des Schweigens und Duckens, die neue Normalität, sich einem fraglichen Narrativ zu unterwerfen. Die neue Normalität, in der wir angebliche Sicherheit bekommen, zum Preis von Imfpschäden bis hin zum Tod, zum Preis von Überwachung bis hin zur Aufgabe unserer eigenen Wünsche und Bedürfnisse, zum Preis der Aufgabe unserer Individualität unseres eigenen Ichs. Die neue Normlität in ein Leben von normierten Menschen, die im Gleichtakt das von oben Bestimmte erfüllen.

Aber wir sind ja viele, sagen sie sich und trotten weiter. Man könnte auch sagen Sozialismus pur oder moderne Sklaverei. Ein Leben im Glaskäfig oder in einer dunklen Pappschachtel – je nach deiner Punktezahl, die dir zugewiesen wird, abhängig von deinem sozialen Brav- und Angepaßtsein. Das Gefägnis bleibt und die Abhängigkeit von der Gnade deiner Wärter.

Wir müssen die Gesundheitsdiktatur verhindern, wenn wir uns frei und selbstbestimmt in einem guten Miteinander durch diese Welt bewegen wollen.

Am Samstag den 4.Juli ist Prof.Dr.Suchharid Bhakti in Passau in einem Interview zu sehen, 18.00 Uhr im Klostergarten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.