Auf nach Norden gen Agadir…

P1070138 (2)und auf das Camp Terre Ocean

so 20 Kilometer nördlich

von Agadir

 
17.Februar

Das wirklich, wirklich hat genutzt und ich biege links ab Richtung Agadir, Richtung Norden, ganz erstaunt, wie schwer es mir fällt, den Rückweg anzutreten. Ich bin richtig in Marokko angekommen und trotzdem freue ich mich darauf, nicht nur Ully und Elvira zu treffen, sondern auch ganz normal in einen Laden zu gehen, einzukaufen, ohne handeln zu müssen. Immer hatte ich das Gefühl, ich ziehe den kürzeren. Wirklich gut bin ich da nicht geworden.

 

P1070200 (2) P1070136 (2) P1070143 (2)

 

 

 

 

 

Ich fahre auf der flotten N1, kaufe in Carrefour in Agadir, den ich ewig suche, noch eine Flasche Wein und dann schaue ich mal beim Camp Terre Ocean vorbei. Ein herrlicher Aussichtsplatz zum Meer ist frei auf der unteren, ruhigeren Terrasse.
Schnell steht Brumeli in der heißen Sonne und ich wandere los in die Berge. Das, was ich schon mal auf der Hinfahrt erforschen wollte, tue ich jetzt.

P1070146 (2) P1070153 (2) P1070171 (2)

 

 

 

 

 

Die Piste führt in einem großen Bogen hinauf auf den Berg in ein kleines Dorf. Mutter, Tochter und Enkelin haben mich von oben schon lange gesehen. Ob ich müde bin, fragen sie, denn ich bin ja immer mal wieder stehen geblieben. Ein paar Brocken französisch und sie zeigen mir ihr kleines Dorf und auch das Haus, das einem Deutschen gehört und entsprechend gebaut,verriegelt und verrammelt ist.

P1070156 (2) P1070159 (2) P1070161 (2)

 

 

 

 

 

Die Tochter geht in Taroudant zur Schule. In die Felsen sind richtige Höhlen gebaut und wenn es im Sommer zu heiß in ihren Häusern ist, ziehen sie dort hin, erzählen sie mir. Und dann zeigen sie mir noch den kleinen Trampelpfad hinunter zwischen den Felsen zurück zum Camp.

P1070177 (2) P1070181 (2) P1070184 (2) P1070187 P1070191

 

 

 

 

 

Kurz vor Sonnenuntergang bin ich zurück und sitze noch lange auf meinem Stühlchen vor dem Brumm, genieße die Wärme, höre den Wellen zu und vertage Blogschreiben auf morgen. Ein bißchen plane ich dann noch die Rückfahrtroute und mögliche Übernachtungsplätze, schau wann die Fähren fahren usw.

 

P1070209
Im Nu ist es dunkel und von meinem Bettchen sehe ich durch mein Dachluke die Sterne funkeln. Zeit fürs Traumland und seine ganz eigene Welt.

GPS N 30° 33′ 50“ W 9° 44′ 28“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.