Wolkengeisterchen und Bergkraxeln

IMG_3307und ein schneller „Drive“

oder über Akaroa und die Summit Road nach Lyttelton und die SH 1 bis zur Goose-Bay…

 

25.Januar

Es ist noch ganz früh am Morgen und ich bin schon unterwegs auf der Suche nach einem schönen Kaffeetrinkplatz, den ich kurz vor Akaroa an einer kleinen Bucht finde. Das Morgenlicht verzaubert die Landschaft und weckt die Wolkengeisterchen, die als feine Nebelschwaden umeinander tanzen. Mal eng zusammen, fast undurchdringlich und dann wieder leicht umeinanderschwebend, wie so Elfen bei ihrem Morgentanz.

IMG_3310 IMG_3314 IMG_3318 IMG_3322

 

 

 

 

 
Die kleine Straße windet sich den Berg hinauf und den Grat entlang, mal geben die Wolkengeisterchen kurz den Blick nach unten frei, bevor sie wieder ihr Verhüllungspiel fortsetzen und dann tanzen wieder nur ein paar Elfen umeinander. Es ist eine wunderbare Stimmung und ich singe laut bei Simon und Garfunkels Song …. I am just a poor boy …. mit. Ich bin weder ein poor boy oder girl, sondern tuckere laut singend (es hört mich ja keiner) durch die Gegend. Macht das Spaß!

 

IMG_3331 IMG_3337 IMG_3341 IMG_3350 IMG_3351 IMG_3352

 

 

 

 

 

 

 

 

In Lyttelton ist die Sumner-Road gesperrt, wegen Steinschlag. Also fahre ich durch den Tunnel und anstatt Gondelfahrt auf den Hausberg von Christchurch gibts Kraxelmarsch hinauf – schnauf! Eine traumhafte Aussicht zu beiden Seiten erwartet mich oben.

IMG_3372 IMG_3359 IMG_3362

 

 

 

 

 
Erst gegen 1 bin ich wieder unten und ich muß noch so zweihundert km fahren, weil ich morgen früh eine Verabredung mit Flipper habe. So gibts keine Christchurch-Besichtigung, noch nicht mal eine Stadtrundfahrt. Pfui, was bin ich doch für ein Kulturbanause! Gefühlt ist Kaikoura doch grad mal um die Ecke von Christchurch. Es sind aber viele Ecken …..
IMG_3373Erst so um 6 Komme ich in Goosebay an – ein Platz am Wasser, leider direkt neben der Straße. Ich bleibe trotzdem, weil ich einfach nur müde bin und keine Lust habe zu suchen. Ein netttes Gespräch mit zwei Kiwis folgt, die hier ein kleines Päuschen einlegen, bevor sie zurück nach Christchurch fahren. Dann richte ich mich ein und erfahrungsgemäß fahren nachts sehr wenig Autos.

GPS: S 42° 28′ 54“ E 173° 31′ 42“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.