Nur ein Stückerl weiter – nach Roses zum Cap de Norfeu

img_9534oder ein Sommertag im November

und eine Wanderung durch die Berge zum Ende der Welt

 

 

 

30.November
Das Kind muß an die frische Luft, wie Harpe Kerkeling sagt, sonst wird’s g’stinkat, wie man in Bayern sagt.

 

img_9533Die Sonne kommt immer mehr hervor und dann scheint sie wie im Sommer, es ist nämlich 20 Grad warm. Mein Sommer-Sonnen-Licht Herz jubelt.Endlich kommt wieder ein bißchen mehr Farbe in die Natur. Fast war ich versucht mit dem virtuellen Farbpinsel meine Fotos aufzufrischen. Ein letzter Blick auf Cardaques und dann geht’s Richtung Roses.

Dort  besorge ich mir von Vodafone die Simkarte nur fürs Internet, 15 Euro für 1,5 GB, gültig drei Monate. Da ich noch so einiges hochladen bzw. aktualisieren mußte (in Bayerbach habe ich es nicht mehr geschafft) ist der Byte-Hunger meines Tablets gewaltig. Ich glaube, ich muß ihn dann mal auf Diät setzen. Es ist schon 13 Uhr, als ich endlich aus dem Vodafone Laden wieder raus komme. Ich weiß in Spanien muß man für diese Aktionen viel Geduld mitbringen.

 

img_9535Und dann biegt Brummeli einfach Richtung de Cap de Norfeu ab. Vor drei Jahren habe ich hier oben in den Bergen einen tollen Stelllatz gefunden. Ob es den wohl noch gibt. Ich kann ja mal nachschauen und dann weiterfahren, belüge ich mich selber. Tief innen weiß ich doch zu gut, daß ich dort bleibe. Außerdem lädt dieses tolle Wetter ein, einfach loszulaufen. Cap de Norfeu und der kleine Berg wollen erklommen werden. Diesmal stelle ich es schlauer an. Ich gehe entgegen dem Uhrzeigersinn und habe so einen gemütlicheren und nicht so steilen Aufstieg. Das Meer leuchtet dunkelblau herauf und die felsige Küstenformation mit einzelnen an den Klippen verzurrten Pinien, runden das Bild ab. Ich bin in meinem Strawanzerglück angekommen.

p1000434 p1000451 p1000456 p1000457 p1000459

 

 

 

 

Schauen, Schauen die Welt ist so schön – ein Fest für die Augen in die Weite zu sehen …..
Meinem Mann hätte dies hier oben auch soooooooooo gut gefallen.
Nach zwei Stunden bin ich wieder am Auto und fahre natürlich zu meinem Platz. Ich sitze bei offener Tür mit meinem Kaffeebecher in der Hand auf der Womostufe und schwärme meinen Freunden am Telefon vor. Ich weiß, das ist gemein, fast gemein, nicht wirklich gemein.Sie alle freuen sich mit und ich freue mich besonders für eine Freundinn, die nach langer Krankheit ihren Führerschein wieder hat.

 

p1000469 p1000463 p1000474

 

 

 

 

 
Ein wunderbarer Sonnenuntergang um 17.15 und dann gibts noch ein bisserl Blogschreiberei und schwupps die wupps ist’s schon halbzehn.

GPS N 42° 15′ 09“ E 3° 14′ 59“

Comments (2)

  1. Antworten

    Ja liebe Safar,jetzt ist der Wettergott bei dir…ich spüre fast dein Glück und nach diesem Jahr kannst du dich schon mal in der Sonne räckeln und dir auf die Schulter klopfen…..schön ist das Leben!!!! Es macht Spaß dich zu begleiten.Hmm jetzt bin ich nimmer deine Hausmaus ,dann eben die Bayerwaldmaus ..Safar ich drück dich und alles Liebe weiterhin von Renate

    • Avatar-Foto
      Antworten

      Ja du liebe Bayewaldmaus, schön wars dich direkt zu hören – und ich freu mich, dass es dir gut geht und du es dir in deinem Schnuckelheim gemütlich machst. Und mit entsprechenden Klamotten ist es ja draußen im Schnee auch schön. Streichel das Mehl von mir und bis bald alles Liebe
      Safar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.